WERKSTÄTTEN KÖLN

/// WERKSTATT-RAT


Mitbestimmen – Ihre Meinung ist gefragt!

Sie möchten mitreden und mitbestimmen, was in der Werkstatt passiert? Das ist Ihr gutes Recht! Daher gibt es in den Alexianer Werkstätten einen Werkstattrat, der Ihre Interessen vertritt. 

Wir nehmen Ihre Wünsche, Ideen, Beschwerden und Anregungen gerne entgegen. Diese besprechen wir in der Werkstattrat-Sitzung und mit der Werkstattleitung. Unsere Themenschwerpunkte sind unter anderem: Arbeits- und Pausenzeiten, Betriebsurlaub, Arbeitssicherheit, Neu- und Umbauten, Lohn- und Weiterbildung, Essen und Trinken, Feste und Ausflüge.

Unser Werkstattrat ist selbstverständlich auch Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft für Werkstatträte und erhält darüber regelmäßig aktuelle Informationen und Fortbildungsangebote.

KONTAKT

2. Vorsitzender
Thomas Becker
T 0221 70900 360
alw.werkstattrat(at)alexianer.de

  • Vorraussetzungen

    /// Wer kann den Werkstattrat wählen?
    Wahlberechtigt sind alle die im Arbeitsbereich der Werkstatt als beschäftigte Mitarbeiter tätig sind. Auf die Dauer der Zugehörigkeit zum Arbeitsbereich der Werkstatt kommt es nicht an.

    /// Wer kann in den Werkstattrat gewählt werden?
    Wählbar sind alle Wahlberechtigten, die am Wahltag seit mindestens sechs Monaten in der Werkstatt beschäftigt sind. Zeiten des Eingangsverfahrens und der Teilnahme an Maßnahmen im Berufsbildungsbereich werden angerechnet.

  • Arbeitsplatzbeschreibung

    Der Werkstattrat der Alexianer Werkstätten GmbH am Standort Köln ist ein Gremium, das von den Werkstattmitarbeitern gewählt wird.

    Er besteht derzeit aus 7 Mitgliedern, die über eine Amtszeit von 4 Jahren die Interessen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aller Kölner Betriebsstätten vertreten. Veränderung mit dem BTHG ab 2017

    Die Rechte des Werkstattrates sind im Sozialgesetzbuch SGB IX, § 139 und der Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (WMVO) geregelt. Die Anzahl der Mitglieder des Werkstattrates ist abhängig von der Größe einer Werkstatt.

    Der Werkstattrat wird durch eine Vertrauensperson unterstützt, die er selbst wählt. Diese begleitet und berät den Werkstattrat und unterstützt bei der Durchführung der Werkstattrat-Versammlungen. 

  • Tätigkeiten im Einzelnen

    /// Der Werkstattrat hat u. a. ein Mitwirkungs- / Mitbestimmungsrecht bei den Themen:

    • Arbeits- und Pausenzeiten
    • Entgelt
    • Urlaub
    • Gesundheits- und Arbeitsschutz
    • Arbeitsplatzgestaltung
    • Gestaltung der Beruflichen Bildung
    • Neu-, Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen
    • Essen und Trinken
    • Feste, Ausflüge und andere Aktivitäten