AKTUELLES KÖLN

Alexianer Werkstätten erweitern ihr Leistungsangebot in Aachen mit Bioland-Bauernhof „Maria Haus" und Lebensmittelladen „Onkel Alex“

Lebensmittelladen „Onkel Alex“

Lebensmittelladen „Onkel Alex“

Bioland-Bauernhof „Maria Haus"

Bioland-Bauernhof „Maria Haus"

Mitten in der historischen Altstadt von Aachen-Kornelimünster und im naturbelassenen Kronenberg erweitern die Alexianer Werkstätten ihr Portfolio: Mit dem Bio-Bauernhof „Maria Haus" und dem Lebensmittelladen „Onkel Alex“ stehen für aktuell 36 Menschen mit Beeinträchtigung Arbeitsmöglichkeiten im Bereich des Einzelhandels, der Landwirtschaft, der Garten- und Landschaftspflege und Gärtnerei zur Verfügung. Das Besondere: Die Alexianer Werkstätten sind seit dem 01. August 2020 offiziell als „anderer Leistungsanbieter“ für den Arbeitsbereich anerkannt und können damit das Angebot außerhalb der Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigung personenzentriert ergänzen.

Mit der Zulassung als sogenannter „anderer Leistungsanbeiter“ hat das Bundesteilhabegesetz ein alternatives und neues Angebot geschaffen, um das Wunsch- und Wahlrecht von Menschen mit Beeinträchtigung im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention zu stärken. Die Regelungen für andere Anbieter zur Teilhabe am Arbeitsleben sind zum 1. Januar 2018 in Kraft getreten.

Die Alexianer Werkstätten können sich mit ihrem erweiterten Angebot in der Städteregion Aachen sehr breit und vielfältig aufstellen und Fördermöglichkeiten in drei Berufsfeldern anbieten: Landwirt*in, Gärtner*in und Kauffrau und Kaufmann im Einzelhandel. Die dort entstandenen Arbeitsplätze sind vielschichtig. Das Onkel Alex dient nicht nur als Einkaufsstätte, sondern ist Lebensmittelpunkt und Treffpunkt in der Region zugleich. Hier arbeiten die Beschäftigten in direktem Kundenkontakt, bieten den Lieferservice „Alex bringt’s“ an und sind in das gesellschaftliche Leben des Stadtteils eingebunden. Mit dem Lebensmittelladen leisten die Alexianer Werkstätten außerdem einen Beitrag zur lokalen Nahversorgung und stärken damit eine infrastrukturschwache Gegend. Der Bioland-Bauernhof Maria Haus ist ein zertifizierter Bioland-Betrieb mit hofeigenem Bioladen. Menschen mit Beeinträchtigung arbeiten auf dem Gelände am Gemmenicher Weg unter qualifizierter Anleitung in der Feld- und Gartenarbeit und im hofeigenen und von vielen Aachenern gern genutzten Bioladen. Auf einer acht Hektar großen Fläche wird regionales Gemüse angebaut und unter anderem rund 450 Hühner in mobilen Hühnerställen versorgt. Auf dem weitläufigen Gelände gibt es zudem weitere Angebote in verschiedenen Gebäuden: eine Wohneinrichtung für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, Miet-Apartments, das Ambulant Betreute Wohnen und eine Holz- und Metallwerkstatt.

„Mit den beiden Standorten können wir unser Angebot um einen neuen Baustein zur beruflichen Rehabilitation erweitern. Damit wollen wir den Weg auf den ersten Arbeitsmarkt und den Weg zur Selbstbestimmung ebnen“, so Geschäftsleiter André Beckers. „Wir sind unseren Förderern und Kooperationspartnern deshalb sehr dankbar für die Unterstützung. Dadurch können wir als Alexianer Werkstätten individuelle, passgenaue und inklusive Ansätze etablieren und umsetzen“, betont Matthias Hopster, Geschäftsführer der Alexianer Werkstätten GmbH.