AKTUELLES AUS MÜNSTER

Großes Interesse beim Infostand zur Inklusion auf dem Wochenmarkt

Was bedeutet Inklusion für unsere Gesellschaft, ein Thema zu dem die Inklusionsbeauftragte der Stadt Ennigerloh, Marion Schmelter, viele Aktionen und Veranstaltungen organisiert, um mit Bürgern dazu ins Gespräch zu kommen. Eine Gelegenheit gab es am Donnerstag, 25. April, an einem Infostand auf dem Wochenmarkt.


V.l.n.r.: Gerrit Benson und Jonathan Sick (beide AlexOffice Telgte), Marion Schmelter (Inklusionsbeauftragte Stadt Ennigerloh), Thomas Hiltermann (Stadt Ennigerloh), Andrea Jechel (AlexOffice Telgte), Ralf Schindler (Stadt Ennigerloh), Verena Jäckel und Norbert Kirchhoff (beide Arbeitskreis Inklusion).

Dazu eingeladen hatte sie die Alexianer Werkstätten aus Telgte, die Menschen mit Behinderungen für den 1. Arbeitsmarkt qualifizieren. Darüber hinaus beschäftigen sie aber auch viele Menschen in ihrer Werkstatt, so u. A. in Arbeitsgruppen aus den Bereichen Dienstleistung, Handwerk oder industrielle Fertigung und begleiten bei Außenarbeitsplätzen in Integrationsbetrieben. „Arbeit ist ein Teil unseres Lebens“, steht dabei als Motivation im Vordergrund.

Der Leiter des Sozialen Dienstes, Gerrit Benson, war mit zwei Mitarbeitern aus den Alexianer Werkstätten am Infostand, um über ihre Aufgaben und Ziele zu berichten.

Viele Bürger waren sehr interessiert und so entstanden interessante Gespräche. Die beiden Mitarbeiter, Andrea Jechel und Jonathan Sick informierten begeistert die Bürger über ihre Arbeit in den Alexianer Werkstätten. Einige Produkte, die dort hergestellt werden, waren als Muster zu besichtigen. Das Erstaunen über die Arbeiten war sehr groß und so entstand ein reger Austausch.

Gerrit Benson war über das Interesse der Bürger sehr erfreut und hat auch viele Anregungen mitgenommen. Für ihn bleibt das nicht der einzige Termin in Ennigerloh, was Marion Schmelter mit großer Freude zur Kenntnis nahm.

Auch einige Mitglieder aus dem Arbeitskreis Inklusion der Stadt Ennigerloh, Vertreter der Verwaltung und Bürgermeister Berthold Lülf zeigten großes Interesse am Infostand. So wird Inklusion wirklich gelebt, da ist sich die Inklusionsbeauftragte sicher.

Bild und Text: Pressemittteilung Stadt Ennigerloh
https://www.inklusion-ennigerloh.de/