„Bewegen“ in Sachen Pflege und Inklusion

Zu Gast auf dem Alexianer-Campus: Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink besuchte die Alexianer in Amelsbüren und informierte sich zu den Themen Krankhauspolitik und Inklusion.

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete und münsterische Direktkandidatin Maria Klein-Schmeink besuchte die Alexianer auf ihrem Campus in Amelsbüren. Im Gespräch mit Stephan Dransfeld, Regionalgeschäftsführer Alexianer Münster und Norbert Mussenbrock, Leiter der Alexianer Werkstätten. Im Bereich der Krankenhauspolitik wurde zunächst über den Mangel an Pflegekräften gesprochen. „Wir müssen hier noch kreativer werden und glaubwürdige Angebote schaffen, um den Beruf der Pflege für junge Menschen nach wie vor attraktiv zu machen“, erläuterte Stephan Dransfeld. Kürzlich wurde der erste Spatenstich für die neue Krankenpflegeschule der Alexianer im sog. Dreieckshafen in Münster getätigt. „Dort wird ein sehr attraktiver Lernort für unsere Nachwuchskräfte in der Pflege entstehen“, so Dransfeld. Weiterer Handlungsbedarf wurde im Bereich der zunehmenden Bürokratisierung in den Kliniken besprochen. Diese würde ein maßgeblicher Belastungsfaktor für die Arbeit in allen Alexianer-Häusern darstellen.

 

Die aktuellen Herausforderungen der Werkstätten erläuterte Norbert Mussenbrock. Diskutiert wurden u.a. die öffentliche Wahrnehmung von Werkstätten sowie die aktuelle Debatte rund um den Mindestlohn. „Wir bieten moderne Arbeitsplätze an und qualifizieren Menschen mit Behinderung für den ersten Arbeitsmarkt“, so Mussenbrock. Spezielle Inklusionsberater gehen gezielt auf Unternehmen zu, um für inklusive Arbeitsplätze zu werben. Dennoch stehe man mit diesen Bemühungen noch am Anfang. Besonders positive Erfahrungen machen die Alexianer mit ihrem Restaurant „1648“ in der Innenstadt von Münster. Die exponierte Lage des Cafés macht Inklusion damit für viele verschiedene Menschen erlebbar. „Da, wo Kontakt entsteht, werden alle bereichert“, ergänzte Stephan Dransfeld aus seinen Erfahrungen mit dem inklusiven Hotel am Wasserturm.

Maria Klein-Schmeink, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und gesundheitspolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion fügt hinzu: „In der kommenden Wahlperiode muss die Fachkräftesicherung in den Bereichen Pflege, Therapie, Sozial- und Erziehungsberufen eine hohe Priorität erhalten. Es braucht klare Perspektiven für mehr Zeit und beruflichen Entwicklungschancen. Erheblich besser werden muss es auch bei der gesundheitlichen Versorgung von Menschen mit einer Behinderung. Insgesamt brauchen wir den Mut zu einem Neuaufbruch hin zu stärker vor Ort koordinierten und berufsgruppenübergreifenden Versorgungswegen. Statt Wettbewerb brauchen wir mehr Zusammenarbeit. Ansonsten werden wir die Herausforderungen einer älter werdenden Gesellschaft nicht meistern.“

Pressekontakt

Mareike Erlenkötter-Fiekers
Alexianer Werkstätten GmbH
T 02501 966 25247
m.erlenkoetter-fiekers@alexianer.de

Es geht nur #miteinander – Alexianer gegen Rechts

Es geht nur #miteinander – Alexianer gegen Rechts

„Seit Jahrhunderten stehen wir zu unseren christlichen Werten, die für uns nicht verhandelbar sind. Deswegen ergreifen wir Alexianer heute aus Sorge die Stimme gegen Menschenfeindlichkeit, Vertreibung und Kaltherzigkeit“, sagt Dr. Hartmut Beiker, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums der Alexianerbrüder. „Es darf nicht sein, dass Menschen wegen ihrer Herkunft oder, ihrer geistigen oder körperlichen Beeinträchtigungen Nachteile erfahren. Wir wehren uns ausdrücklich gegen derartige Tendenzen.“

mehr lesen
Psychisch erkrankten Menschen droht der Ausschluss von einer Teilhabe am Arbeitsleben

Psychisch erkrankten Menschen droht der Ausschluss von einer Teilhabe am Arbeitsleben

Mit seinen neuesten Plänen zur Reform der WfbM in Deutschland verpasst der Bundesarbeitsminister seinen Fokus auf die Bedarfe von Menschen mit einer psychischen Behinderung zu legen. Da sich die Bedarfslagen dieses Personenkreises grundlegend von denen anderer Zielgruppen unterscheiden, droht beim Recht auf Teilhabe zum Arbeitsleben gemäß Bundesteilhabegesetz (SGB IX) den psychisch erkrankten Menschen statt der vom Gesetz angestrebten Inklusion und damit Verbesserung ihrer Situation die Exklusion.

mehr lesen

Münster

Alexianer Werkstätten GmbH

Alexianerweg 49
48163 Münster
Ihr Weg zu uns
02501 966 25222
02501 966 25229
info@alexianer-werkstaetten.de

 

Gärtnerei sinnesgrün

Alexianerweg 49
48163 Münster
Tel. 02501 966 25215
klostergaertnerei-ms@alexianer.de

Öffnungszeiten:
montags bis freitags von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Betriebsferien vom 21.12.2023 bis
einschließlich 15.01.2024!

Köln

Alexianer Werkstätten GmbH

Gremberghovener Straße 32
51149 Köln
Ihr Weg zu uns
02203 3691-12620
02203 3691-12608
info@alexianer-werkstaetten.de

Träger
Alexianer Ordensgemeinschaft der Alexianerbrüder

Holding
Alexianer Holding

Zertifizierung
Grafik des Bio-Zertifikats der GfRS

Mitglied bei
Münsterland LogoBio-Zertifikat der GfRSGrafik des Certificate resources SAVED