Ihre Chance bei uns

Unser Arbeits- und Bildungsangebot bietet Ihnen eine Vielzahl unterschiedlicher Beschäftigungsfelder und Aufgabengebiete. Lernen Sie uns kennen und verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Möglichkeiten.

Unser Arbeits- und Bildungsangebot: Brücke zum ersten Arbeitsmarkt

Als Brücke zum ersten Arbeitsmarkt bieten wir Ihnen ein vielseitiges Arbeits- und Bildungsangebot sowie die Möglichkeit, sich in verschiedenen Branchen auszuprobieren: von Dienstleistung über Industrie bis Handwerk. Neben unseren flexiblen Voll- und Teilzeitstellen bieten wir zahlreiche Kreativitäts-, Qualifizierungs- und Sportaktivitäten und stellen je nach Fähigkeiten und Fertigkeiten Beschäftigungsmöglichkeiten in unseren Inklusionsbetrieben oder auf betriebsintegrierten Arbeitsplätzen zur Verfügung. Abgerundet wird unser Arbeits- und Bildungsangebot durch arbeitstherapeutische Maßnahmen sowie durch unsere Tagesstätte. Mit unserer Beratungsstelle Alexianer 360° bieten wir ergänzend zu unserem Arbeits- und Bildungsangebot eine ganzheitliche und passgenaue Beratung rund um das Thema Arbeit. Im Rahmen der Kooperation „Arbeits- und Leistungserprobung (ArLeb Probe)“ mit dem Jobcenter Köln begleiten wir außerdem erwerbsfähige Menschen mit psychischer Erkrankung mithilfe geförderter Maßnahmen bei der Wiedereingliederung auf den ersten Arbeitsmarkt.

In unseren Einrichtungen entscheiden wir grundsätzlich gemeinsam über Prozesse und Abläufe. Unsere Betriebs- und Werkstatträte sowie unsere Frauenbeauftragte unterstützen Sie als gewählte Interessenvertretungsorgane dabei, Ihre Rechte selbst wahrzunehmen.

FAQ
Holzspielkegel in rot und blau

Berufliche Reha –
und jetzt?

Mithilfe der Angebote unserer Werkstätten können Sie im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation wieder am gesellschaftlichen Arbeitsleben teilhaben. Doch wie läuft die berufliche Rehabilitation konkret ab? Ob Praktika, Eingangsverfahren oder Berufliche Bildung: Erfahren Sie hier, was Sie bei den Alexianer Werkstätten erwartet.
Holzspielkegel in rot und blau

Alexianer
360°

Alexianer 360° ist eine zentrale Beratungsstelle, die die Alexianer Werkstätten gemeinsam mit der Alexianer GmbH in Köln eröffnet haben. Im Herzen der Domstadt wird eine ganzheitliche und passgenaue Beratung für Menschen mit Beeinträchtigung oder sozialen Vermittlungshemmnissen rund um das Thema Arbeit angeboten.
Holzspielkegel in rot und blau

Unsere
Inklusionsbetriebe

Ob industrielle Fertigung, lokale Nahversorgung, Gastronomie, Textil- oder Hotelbranche: In unseren inklusiven Teams leben wir vor, was uns wichtig ist: barrierefreie Betriebsstrukturen, psychosoziale Betreuung, tarifgebundene, sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsmöglichkeiten und Arbeitsverträge, die für alle gleich sind.
Holzspielkegel in rot und blau

Betriebsintegrierte
Arbeitsplätze

Die Arbeitsangebote in unseren Werkstätten entsprechen nicht Ihren beruflichen Vorstellungen? Im Rahmen eines betriebsintegrierten Arbeitsplatzes können Sie in nahezu jedem Berufsfeld tätig werden. Sie erleben einen betrieblichen Arbeitsalltag, der sich an Ihren persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnissen orientiert.
Holzspielkegel in rot und blau

Ausgleichs- &
Qualifizierungs­angebote

Wir bieten eine große Auswahl unterschiedlicher Ausgleichs- und Qualifizierungsangebote. Unsere Angebote erhalten und erhöhen die im Alltag erworbene Leistungsfähigkeit und Motivation. Gleichzeitig geben sie Raum, sich weiterzuentwickeln und wirken ausgleichend, z. B. durch kreative und sportliche Aktivitäten.
Holzspielkegel in rot und blau

Arbeits- und Leis­tungserprobung:
ArLeb Probe

Im Rahmen der Kooperation „Arbeits- und Leistungserprobung (ArLeb Probe)" mit dem Jobcenter Köln begleiten wir Menschen mit psychischen Erkrankungen mithilfe geförderter Maßnahmen bei der Wiedereingliederung auf den ersten Arbeitsmarkt. Das Ziel ist eine berufliche Orientierung und Unterstützung in einem zeitlich befristeten Rahmen.
Holzspielkegel in rot und blau

Unsere
Tagesstätte

Unsere Tagesstätte bietet Menschen mit einer psychischen Erkrankung eine sinnvolle Tagesstruktur in den Bereichen Arbeit, Beschäftigung und Freizeit. Das Angebot richtet sich an Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die nicht erwerbstätig sind, die nicht in einer Werkstatt arbeiten können oder dies auch gar nicht möchten.
Holzspielkegel in rot und blau

Vertretungs­organe:
Werkstattrat & Co.

Sie möchten mitreden und mitbestimmen, was in der Werkstatt passiert? Das ist Ihr gutes Recht! Daher gibt es bei uns einen Werkstattrat, der Ihre Interessen vertritt. Wir nehmen Ihre Wünsche, Ideen, Beschwerden und Anregungen gerne entgegen. Diese besprechen wir in der Werkstattrat-Sitzung und mit der Werkstattleitung.

Fragen und Antworten auf einen Blick

Kann ich ein Praktikum machen, bevor ich mich entscheide?
Ja. Zur Entscheidungsfindung besteht die Möglichkeit einer zweiwöchigen Hospitation in einer unserer vielen Werkstätten und Abteilungen. Falls Sie sich daraufhin für die Beantragung einer beruflichen Rehabilitation bei uns entscheiden, ist in der Regel eine Tagesstrukturierung in Form einer Arbeits- und Leistungserprobung bis zum Beginn der Maßnahme möglich.
Wer finanziert meinen Werkstattplatz?
Für die berufliche Bildungsmaßnahme übernimmt die Agentur für Arbeit oder die Deutsche Rentenversicherung (u. a. bei Bezug einer Erwerbsminderungsrente) die Kosten. Wenn Sie fest mit einem Werkstattvertrag tätig werden, zahlt in der Regel der überörtliche Sozialhilfeträger (z. B. der Landschaftsverband Rheinland).
Wie hoch ist mein Lohn?

Sie bekommen während der Berufsbildungszeit ein Ausbildungsgeld oder Übergangsgeld von der Agentur für Arbeit oder der Rentenversicherung. Im Arbeitsbereich erhalten Sie einen Grundlohn und ein Arbeitsförderungsgeld zzgl. eines Steigerungsbetrages, der sich an Ihrer Arbeitszeit und Qualifizierung orientiert.

Bin ich über eine Werkstatt krankenversichert?

Natürlich. Wir als Ihr Arbeitgeber versichern Sie bei jeder gesetzlichen Krankenversicherung Ihres Vertrauens.

Bekomme ich eine Rente, wenn ich in der Werkstatt arbeite?

Ja. Wir zahlen vom ersten Tag Ihrer Anwesenheit monatlich für Sie in die Rentenversicherung ein. Spätestens nach 20 Jahren haben Sie einen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente erworben. Mit dem Erreichen des gesetzlich vorgeschriebenen Alters erhalten Sie die Altersrente.

Darf ich in der Werkstatt meiner Wahl arbeiten?

Ja, Sie dürfen frei wählen. Die UN-Konvention „Gleichberechtigte Teilhabe“ sichert Ihnen ein freies Wunsch-und Wahlrecht zu! Sie können entweder aus dem Angebot unserer Arbeitsgruppen in den Bereichen Dienstleistung, Handwerk und industrieller Fertigung wählen oder aber auf betriebsintegrierten Arbeitsplätzen in Inklusionsbetrieben oder anderen Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes tätig werden.

Wie viele Stunden pro Tag muss ich arbeiten?

In der Regel arbeiten Sie montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 14.30 Uhr. Sollten Sie aus gesundheitlichen oder anderen persönlichen Gründen eine geringere Arbeitszeit wünschen, können wir gemeinsam eine für Sie angemessene Stundenzahl vereinbaren.

Wie komme ich zur Arbeit?

Sie erhalten von uns ein Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr. In begründeten Fällen kann ein Fahrdienst für Sie eingerichtet werden oder Sie erhalten die Fahrtkosten für die Fahrt mit dem eigenen PKW erstattet.

Wohin gehe ich, wenn ich Probleme habe?

In jeder Arbeitsgruppe sind für Sie Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung zuständig, die Ihre ersten Ansprechpartner vor Ort bei Problemen und Fragen sind. Bei weitergehenden Fragen steht Ihnen der Soziale Dienst beratend zur Seite.

Sie haben weitere Fragen?

Gerne beraten unsere Kolleg*innen vom Sozialen Dienst Sie in einem persönlichen Informationsgespräch vor Ort. Sprechen Sie uns gerne an.

FAQ

Wir.
Die Möglichmacher*innen

Foto eines lachenden Mannes der beide Fäuste in die Luft hält, stehend vor einer Mauer

Vielseitig und inklusiv

Wir stärken das Wunsch- und Wahlrecht von Menschen mit psychischer Erkrankung, geistiger oder körperlicher Beeinträchtigung, erworbenen neurologischen Erkrankungen und Diagnosen aus dem Autismus-Spektrum. Wir sind Unterstützer*innen und Berater*innen. Gemeinsam schaffen wir sozialen Mehrwert, da wir Menschen genau da abholen, wo sie sich gerade befinden.

Wir.
Die Sichtbarmacher*innen

Nahaufnahme eines Auges

Menschlich und fair

Ob Handwerk, Kunst oder Design: Die Sprache der Inklusion ist vielfältig – so wie wir. Wir sind Dienstleister*innen, Handwerkskünstler*innen, Produktionsprofis und Designschmiede zugleich – und wir haben einen grünen Daumen. Kurzum: Wir verstehen unser Handwerk und die Menschen dahinter, denn die sind der Kern unserer Arbeit.

Wir.
Die Selbermacher*innen

Bild von zwei Füßen, bekleidet mit Chucks aus der Vogelperspektive

Nachhaltig und sozial

Unsere Dienstleistungen sind hochwertig und einzigartig. Uns geht es nicht darum zu zeigen, dass wir Produkte herstellen oder Dienstleistungen erbringen. Wir wollen zeigen, wie sie zustande kommen und welche Qualität, Hingabe und Leidenschaft dahintersteckt. Wir wollen gehört und gesehen werden.

Wir.
Stark im Verbund

Lachende Dame im Büro schaut seitlich nach links

Gemeinsam auf Augenhöhe

Was uns außerdem stark macht? Unser starkes und kontinuierlich wachsendes Netzwerk! Gemeinsam mit der Gemeinnützigen Werkstätten Köln GmbH gehören wir zum Verbund der Alexianer. Unsere Mission: Menschen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleiten, ihre Fähigkeiten stärken und fördern.

Köln

Alexianer Werkstätten GmbH

Gremberghovener Straße 32
51149 Köln
Ihr Weg zu uns
02203 3691-12620
02203 3691-12608
info@alexianer-werkstaetten.de

Münster

Alexianer Werkstätten GmbH

Alexianerweg 49
48163 Münster
Ihr Weg zu uns
02501 966252-22
02501 966551-09
info@alexianer-werkstaetten.de

Träger
Alexianer Ordensgemeinschaft der Alexianerbrüder

Holding
Alexianer Holding

Zertifizierung
Zertifikat der 3CERT GmbH

Mitglied bei
Münsterland LogoBio-Zertifikat der GfRS