JobKompass im neuen REHADAT-Imagefilm über berufliche Teilhabe und Inklusion

Ein unabhängiges Informationsangebot, zahlreiche Publikationen, Apps und Seminare: Seit über 30 Jahren unterstützt REHADAT Menschen mit Beeinträchtigung, Angehörige und Organisationen mit einem zentralen, unabhängigen Informationsangebot zur beruflichen Teilhabe und Inklusion – so auch den Fachdienst zur betrieblichen Inklusion „JobKompass“ der Alexianer Werkstätten. Das neue Informationsvideo von REHADAT zeigt in knapp vier Minuten, was die Plattform ausmacht und wofür sie steht.

Insgesamt verfügt REHADAT über 14 Portale zu unterschiedlichen Themengebieten, u. a. zur beruflichen Rehabilitation, Fort- und Weiterbildung, Arbeitsplatzgestaltung mithilfe technischer Hilfsmittel, Rechtsthemen und Forschung. Die Plattform informiert über Fördermöglichkeiten, stellt Adressen und Ansprechpartner*innen von Beratungsinstitutionen, Rehabilitationsträgern oder Verbänden bereit und bildet damit die ganze Inklusionsstruktur innerhalb Deutschlands ab. Alle Angebote sind barrierefrei und kostenlos zugänglich. REHADAT ist ein Projekt des Instituts der deutschen WirtschaftKöln e.V. und wird aus Mitteln des Ausgleichsfonds durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Die Bedeutsamkeit der Plattform verdeutlichen die zahlreichen Erfahrungsberichte aus dem Arbeitsalltag der Einrichtungen, die REHADAT täglich nutzen. 

Dazu gehört u. a. der Fachdienst zu betrieblichen Inklusion JobKompass in Köln. JobKompass wurde 2019 von den Alexianer Werkstätten ins Leben gerufen und ist Teil von „Alexianer 360” – einer Beratungsstelle, die die Alexianer Werkstätten gemeinsam mit der Alexianer Köln GmbH eröffnet haben. Die Mitarbeiterinnen beraten unentgeltlich Menschen mit Beeinträchtigung und sozialen Vermittlungshemmnissen bei der Teilhabe am Arbeitsleben sowie Betriebe bei einer gelingenden Inklusion am Arbeitsplatz. Konkret sieht der JobKompass seinen Auftrag in der ganzheitlichen Beratung zum Thema Arbeit, der individuellen Begleitung auf dem Weg in den allgemeinen Arbeitsmarkt und der Akquise von Praktikums-, Arbeits- oder Ausbildungsstellen in regionalen Betrieben.

Hilde Imgrund, Sozialpädagogin, JobKompass: „Rehadat war für den Aufbau der Beratungsstelle enorm wichtig. Mithilfe der Informationsplattform waren wir in der Lage in sämtlichen Beratungssituationen auf ein großes Netzwerk zuzugreifen – so auch im Fall von Frederike, die derzeit ihre Ausbildung zur Konditorin absolviert und die wir auf ihrem Weg begleitet haben.“

Das Beispiel der jungen Frau verdeutlicht, wie Inklusion auf dem Arbeitsmarkt gelingen kann. Wie es dazu kam und welche Rolle REHADAT in der beruflichen Teilhabe spielt, zeigt der Informationsfilm der Plattform. Hier geht’s zum Video.

Büro des JobKompass Köln

JobKompass im Beratungszentrum „Alexianer 360°“, Foto: Willmann

Zwei Frauen in Beratungssituation

Auszubildende Frederike und Hilde Imgrund, Foto: Willmann

Meet-woch: Regina Bäcker

Meet-woch: Regina Bäcker

Am heutigen Meetwoch stellen wir Ihnen Regina Bäcker aus Rodenkirchen vor. Aktuell macht sie ein BiAp (Betriebsintegrierter Arbeitsplatz) in unserem JobKompass bei der Beratungsstelle Alexianer 360°. Sie ist dort Peer-Beraterin und hat dazu eine Ausbildung zur Genesungsbegleiterin gemacht. Was ihr die Ausbildung bedeutet, hört ihr in unserem ersten Podcast-Teil.

mehr lesen
Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel

Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel

Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel: Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Am 5. Mai heißt es: „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“. Das diesjährige Motto des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung soll die fehlende Barrierefreiheit in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. An diesem Tag finden bundesweit Aktionen zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit statt. In den letzten Jahrzehnten hat sich beim Thema Inklusion zwar schon viel getan, aber in vielen Teilbereichen gibt es nach wie vor großen Handlungsbedarf. Die vielfach noch fehlende Barrierefreiheit, die in diesem Jahr im Fokus des Protesttages steht, gehört dazu.

mehr lesen

Köln

Alexianer Werkstätten GmbH

Gremberghovener Straße 32
51149 Köln
Ihr Weg zu uns
02203 3691-12620
02203 3691-12608
info@alexianer-werkstaetten.de

 

Klostergärtnerei Köln

Kölner Straße 64
51149 Köln
Ihr Weg zu uns
02203 3691-12700
02203 3691-12705
klostergaertnerei@alexianer.de

Münster

Alexianer Werkstätten GmbH

Alexianerweg 49
48163 Münster
Ihr Weg zu uns
02501 966252-22
02501 966551-09
info@alexianer-werkstaetten.de

Träger
Alexianer Ordensgemeinschaft der Alexianerbrüder

Holding
Alexianer Holding

Zertifizierung
Grafik des Bio-Zertifikats der GfRS

Mitglied bei
Münsterland LogoBio-Zertifikat der GfRSGrafik des Certificate resources SAVED